So sichern Sie Ihre Bilder für immer

Eine der wichtigsten Aufgaben die Bit Chest erfüllt, ist Bilder sicher aufzubewahren. Geburtstage, Hochzeiten, Feiern, Geburten, diese Erinnerungen sind wichtig, und deshalb sollten sie auch sicher aufbewahrt werden.

Ich benutze den folgenden Ablauf, um sicherzustellen, dass meine Bilder gut verwahrt sind.

1

Von der Kamera auf den Computer

Der Picasa Import-Dialog zeigt eine Liste mit Vorschaubildern aller Dateien, die eingelesen werden können.

Das ist der Picasa-Import-Dialog. Hier sind ein paar Bilder von meiner Hochzeit. Das rechts bin ich.

Ich benutze Picasa, um meine Bilder auf dem Computer zu organisieren. Das ist einfach und funktioniert für mich ganz gut. Wenn Sie iPhoto, Aperture oder etwas anderes benutzen möchten, geht das natürlich auch. Das Wichtige ist, dass die Bilder angesehen, sortiert, mit Notizen versehen und bearbeitet werden können. Die Fähigkeit, nach Datum zu sortieren und zu trennen ist auch sehr wichtig, und die kleinen Vorschaubilder in Picasa zeigen eine schöne Übersicht der Bilder, so dass man schnell sortieren und auswählen kann. Auf dem Screenshot rechts sieht man, wie der Import-Dialog bei mir aussieht.

2

Die guten raussuchen

Als nächstes gehe ich durch meine Bilder und “sterne” sie. In Picasa kann man Bilder, die einem gefallen mit einem Stern versehen, so dass man sie schnell wieder findet. Das geht ganz einfach mit der Leertaste. So gehe ich einmal durch meine Bilder und wähle die besten aus.

Manche Menschen löschen die Bilder, die ihnen nicht gefallen, aber ich mache so etwas nicht. Normalerweise lösche ich Bilder nur, wenn sie verwackelt oder unscharf sind. Wenn Sie Bilder lieber löschen, ist das natürlich auch gut, da Sie so nur die Bilder aufbewahren, die Ihnen gefallen.

3

Die guten sicher sichern

Wenn ich meine Bilder durchsucht und diejenigen ausgewählt habe, die mir gut gefallen, muss ich sie jetzt sicher aufbewahren. Ich könnte sie dafür in ein Picasa Webalbum hochladen, aber ich möchte eigentlich Google meine privaten Bilder nicht anvertrauen. Darum habe ich eine andere Möglichkeit gefunden, wie ich meine Bilder sicher speichern kann: Bit Chest. Alles, was ich dafür tun muss ist, die Bilder in den Bit Chest-Ordner zu legen. Das geht ganz einfach, indem man die Bilder aus Picasa exportiert. Am unteren Rand des Picasa-Fensters gibt es dafür einen Knopf, der so aussieht:

Die Knopfleiste des Picasa-Fensters.

Der Picasa-Export-Dialog mit zahlreichen Optionen.

Tragen Sie einfach den Albumnamen ein, wählen Sie “Originalgröße” und “Automatische Qualität” aus und klicken Sie auf “Export”.

Wenn Sie den Knopf drücken, geht der Export-Dialog auf. Er sieht so aus wie auf dem Screenshot rechts. Sobald Sie den Archiv-Ordner ausgewählt haben, müssen Sie nur noch den Albumnamen eingeben. Sie können den Bit Chest-Ordner auch in den Einstellungen für den Export vorbelegen. Ich schreibe immer noch ein Datum an den Anfang des Namens, so dass eine schöne Ordnung in meinen Dateien herrscht und die Liste gut zu verstehen ist. Geben Sie Acht, dass “Originalgröße” und als Qualitätseinstellung “Automatisch” gewählt sind, damit Ihre Dateien korrekt exportiert werden. Diese Einstellungen werden von dem Dialog selbst gespeichert, so dass Sie diese Einstellungen nur einmal wählen müssen. Dann müssen Sie nur noch “Export” klicken und der Rest funktioniert automatisch. Picasa speichert die Dateien in Ihr Archiv, Bit Chest lädt die Dateien von selbst hoch, und sobald die grüne Markierung in Bit Chest erscheint, sind Ihre Dateien sicher gespeichert.

Und schon können wir sicher sein, dass wir auch unseren Kindern noch unsere Hochzeitsbilder zeigen können.

Johannes Spielmann ist der Gründer von Bit Chest. Hauptgrund für die Erfindung war, dass er seine Bilder sicher speichern wollte.